Spielbericht

DJK Rheda

SVD siegt in dramatischem Spiel in Rheda

Die U14 Mannschaft des SVD gewann ihr zweites Auswärtsspiel gegen die DJK Rheda in einer dramatischen Schlussphase nach Verlängerung mit 76-77 (29-44). Dabei trat der SVD am Sonntagmittag mit nur 7 Spielern an. Neben dem erkrankten Amar Djozovic fehlte auch immer noch der am Fuß verletzte Denial Ivojevic. Da die U12 zeitgleich spielte, konnten keine weiteren Spieler mitgenommen werden. Nach einer eher schwächeren ersten Halbzeit, in der sich Haris Balic zu allem Überfluss auch noch vier Fouls einhandelte, hatte man vor allem in der Verteidigung kein gutes Bild abgegeben und lag mit 12 Punkten zurück (37-25).

In der zweiten Halbzeit spielte das Team um Topscorer Piet Radegast (46 Punkte) etwas schneller und homogener. Nach einem ausgeglichenem dritten Viertel (20-21) kämpfte man sich vor allem durch Haris Balic (26 Punkte) immer näher heran (37 min, 62-60), konnte aber selbst nie in Führung gehen. Drei Sekunden vor Ablauf der normalen Spielzeit beim Stand von 69-66 konnte Piet Radegast mit einem Dreier das Team in die Verlängerung retten. Dort verteidigte und reboundete man viel kompakter und besser. Aber auch hier sah man beim Stand von 74-71 und Ballbesitz Rheda (43 min) wie der Verlierer aus. Durch eine Energieleistung und einem erfolgreichen Korbleger und zwei versenkten Freiwürfen von Radegast ging man das erste Mal in Führung, Rheda konterte ebenfalls mit einem Korblege. Beim Spielstand von 76-75 und verbleibenden 14 Sekunden hatte man Ballbesitz. In der Auszeit wurde der letzte Spielzug besprochen. Nach geschickten Pick and Roll von Orhan Balic und Piet Radegast zog dieser zum Korb und versenkte den Ball per Korbleger zur erst zweiten Führung überhaupt. Noch waren 5 Sekunden auf der Uhr. Nach einem verlegten Korbleger von Rheda sicherte sich Radegast den Rebound und ging bei noch 1,8 Sekunden an die Freiwurflinie. Er konnte zwar keinen der beiden Würfe verwandeln, aber nach Rebound Rheda und einem Verzweifelungswurf aus der eigenen Spielhälfte stand der Sieg fest.

Diesen Sieg hatte sich das Team um die starken H. Balic und Radegast nach einem starken vierten Viertel (12-23) und der Verlängerung redlich verdient. Alle waren überglücklich!!!

Weiter geht es am Samstag um 12 Uhr in der Brügmannhalle gegen den Tabellennachbarn (6. Platz) aus Kaiserau.

Es punkteten:

Haris Balic (26/1/4:1), Orhan Balic (2), Piet Radegast (47/2/14:4), Christos Tsouchouridis,  Haris Kahrovic (2), Mohamad Sheikh Hasan, Berkay Aynali

Zurück