Spielbericht

SV Hagen Haspe 2

SVD 2:Haspe 2 86:50

Vier Spieltage vor Saisonende war das Team aus Hagen Haspe zu Gast in Dortmund. In der Hinrunde hatten wir gegen die Hagener über 40 Minuten große Probleme und eins unser schlechtesten Spiele abgeliefert. Die Voraussetzungen waren nicht gut, da mit 7 Ausfällen die Hälfte des Kaders nicht zur Verfügung stand.

Wie erwartet startete Hagen mit einer tiefen Zonen Verteidigung. In der Trainingswoche war man intensiv auf die Offense gegen eine Zone eingegangen. Trotzdem konnten wir in den ersten 5 Spielminuten nicht das aufs Feld bringen, was wir uns vorgenommen hatten. Nach einer Auszeit sollte sich dies grundlegend ändern. Mehr Geduld und eine gute Ballbewegung führten zu freien Abschlüssen. Besonders Tim konnten wir immer wieder gut in Szene setzen. In der Defense fehlte teilweise der Zugriff, wodurch Hagen in Schlagdistanz blieb.

Viertel zwei begann nach Maß mit einem erfolgreichen Wurf von Aussen. Die Defense erhöhte den Druck und Hagen hatte Probleme mit Ihren Abschlüssen. Diese Phase nutzen wir um den Vorsprung Konsequent auszubauen. Die Würfe von Aussen finde Ihr Ziel, aber auch das Umschaltspiel wurde mit leichten Punkten belohnt. Kurz vor der Pause konnte Jason noch ein Highlight setzen. Im Fastbreak schloss er erfolgreich per Dunking plus Foul ab.

In der Pause war die Ansage klar. Wir mussten bis zum Schluss den Fokus behalten und das Tempo hochhalten. Gegen die Zone wurde wieder konsequent der Ball bewegt bis der freie Spieler gefunden wurde. Alle Spieler übernahmen in dieser Phase Verantwortung und hatten auf die Hagener Angriffe stets eine Antwort parat.

Mit 29 Punkten Vorsprung ging es ins Schlussviertel. Die Motivation und das Tempo war weiter hoch und jeder Spieler nutze seine Einsatzeit. Besonders unsere Jugendspieler konnten an diesem Tag glänzen. Emre scorte das Erstemal zweistellig und Opoku machte über das gesamte Spiel einen souveränen Job als Point Guard. Eine absolute Teamleistung und unser bisher bestes Spiel. In den letzten drei Spielen gilt es diese Leistung zu wiederholen und das maximale aus unseren Möglichkeiten rauszuholen. SVD Ole.

1. Viertel: 19:16

2. Viertel: 27:5

3. Viertel: 20:16

4. Viertel: 20:13

Endergebnis: 86:50

Freiwürfe: 7/9

Grabo, Pomare, Alemdar, Lührmann, Cigci, Günther, Prahl, Appiah, Tolkmit

Zurück