Spielbericht

TSC Eintracht 2

Sieg gegen Eintracht Dortmund II

Diesen Freitagabend musste der SVD4 auf Krolli und Flo verzichten, konnte aber auf die Dienste von Schinken bauen, was sich noch als entscheidend herausstellen sollte.

Das gesamte Spiel gegen die Mannschaft aus Eintracht war ein Spiel der Läufe. Während man nach 8 Minuten mit 6 Punkten führte, gelang dann der Eintracht ein 0-8 Lauf, wodurch sie mit eine Führung in die erste Viertelpause gingen.

Es wurde nun ein neuer Plan erarbeitet um die Betonzone des Gegners besser attackieren zu können, was auch sofort Wirkung zeigte, viele einfach Punkte am Brett oder aus dem Highpost konnten nun erzielt werden und der Vorsprung wurde auf 12 Punkte zur Halbzeit ausgebaut.

Die Halbzeitpause hatte nun allerdings nicht den gewünschten Effekt, statt weiterhin in der Verteidigung ordentlich zuzupacken, wurde dem Gegner einfache Korbleger oder Freiwürfe geschenkt, welche sie hochprozentig verwandelten. Zur ausbaufähigen Verteidigung gesellte sich eine unkreative Offense, alles was im zweiten Viertel funktionierte wurde nun nicht mehr gespielt. Einzig die vier getroffenen Dreier ließ uns mit einer drei Punkte Führung in das Schlussviertel gehen.

Zwischen der Minute 34 und 38 gelang der vierten dann der entscheidende 13-4 Lauf, abgerundet vom dritten Dreier von Schinken. Als Sahnehäubchen ließ Marco dann noch zwei butterweiche Turnaround-Jumper durch die Reuse fallen und der 70 : 59 Heimsieg war eingetütet.

Kommendes Wochenende geht es nun gegen die erste Mannschaft von Eintracht, mit einem Sieg könnte die vierte die Siegquote wieder auf 50 % schrauben. Vielleicht kommt ja der ein oder andere auf dem Weg zum BVB am Sonntag um 14 Uhr in der Eintracht-Sporthalle vorbei.

Endstand: 70:59 (10:12; 25:13; 14:21; 21:13)

Es spielten:

Kiesenberg 12, 2/2; Flaujac 7, 1/2; Jambon 24, 3, 5/5; Napirei -; Middendorf 3,1,; Mühlenhaupt 14, 1, 3/4, Barth-Neto 4, 1, 1/2, Graf -; Wiechoczek 6

Zurück