Spielbericht

TSG Schüren 3

Erwartete Niederlage

Ein Sieg gegen die außer Konkurrenz spielende Mannschaft des TSG Schüren wäre schon eine Überraschung gewesen, aber die Niederlage viel doch etwas zu hoch aus.

Mit 64:33 (19:7/18:4/20:18/7:4) ging der Sieg trotzdem verdient an die Gastgeber, auch weil der SVD inklusive Trainer Hanno Gräf mit „nur“ sieben Spielern auflaufen konnte.

Erstaunlicherweise boten sich den Dernern zu Beginn einige gute Chancen um aus aussichtreichen Positionen zu punkten und so mitzuhalten. Die Defense stand dabei ordentlich.
Doch leider wurden die Chancen nicht genutzt und bei einer SVD-Freiwurfqoute im ersten Viertel von 8:1 stand es eben 19:7 für die Gastgeber.

Im zweiten Viertel, als die Verteidigung der TSG noch näher beim Gegenspieler stand und so ständige Turnovers provozierte, von denen sie anschließend profitierten, gelang dem Team von Coach Hanno Gräf dagegen immer weniger.

Mit 37:11 ging es ins dritte Viertel, in dem die Fünfte plötzlich zeigte was möglich gewesen wäre. Besonders SVD-Neuzugang Gregory und Simon zeigten eine starke Leistung und hätten fast für den Viertelsieg gesorgt.

Das letzte Viertel war von beiden Seiten dann eher ein Sonntagsnachmittag-Kaffeklatsch – wobei es netterweise anschließend noch Grill-Würstchen gab.

Coach Hanno Gräf nach dem Spiel: „Wir haben aus unseren Möglichkeiten noch das beste gemacht und vielleicht wäre mit voller Mannschaftstärke mehr drin gewesen.“

Spieler: Gräf (2), Hagedorn (5/2:1), Schiffner (6/1/6:1), Sokalski (8/2:0), Sojka (4/2:0), Teufer (8/2:0), Deriabkin

Das nächste Spiel findet am 22.03. um 18:30h gegen den ASC5 in der TH in Brackel statt.

Zurück