Spielbericht

TVE Barop 3

Bärenstarke Aufholjagd leider nicht belohnt

SVD 4 - TVE Barop 3 63-68

Im letzten Spiel vor der Karnevalspause ging es gegen den Tabellennachbarn aus Barop. Das Hinspiel verschenkte man mit einer historischen Klatsche an die Baroper, ganze 31 Punkte erzielte die Derner Viertvertretung.
Personell konnte Trainer Jörg Barth Neto jedem angereisten Spieler reichlich Spielzeit versprechen. Ganze 6 Spieler fanden sich ein. Im 2. Viertel stiess Axel Flaujac dazu, der sich extra von einer Veranstaltung wegstehlen konnte.

Barop spielte das gesamte Spiel eine Mann-Mannverteidigung, die Derner eine agile Zone, um die Kreise der guten Aussenschützen und Center Grothe einzuengen.
Im 1. Viertel wurde gefälliger Basketball gespielt. Die Verteidigung liess nur selten gute Abschlüsse für die Baroper zu, vorne wurde cool aus der Mittel- und Ferndistanz getroffen. 3 vor für die Hausherren.

Im 2.Viertel kam vieles zusammen. Zum einen wieder einige Passfehler, die Barop zum break einluden, nur halbherzig vorbereitete Abschlüsse und so gut wie keine Foulpfiffe bei harten Kontakten. Mit der Linie der Refs kam Derne nicht klar. Harte Kontakte der Baroper, Schiebereien und Schubsereien wurden übersehen, dafür kleinste Kontakte der Derner gepfiffen.
Mit einem 6 Punkterückstand reichte man sich den Pausentee.

Die nächsten 15 Minuten spielten die personell gebeutelten Derner einen klasse Basketball. Aus einer immer besseren 3:2 Zone wurde gut verteidigt und eine Reihe von steals zu breaks vearbeitet. Durch einen starken 3er kurz vor Schluss von Axel Flaujac war man auf einen Punkt dran.

Dann drehten die Hausherren weiter auf.
In der 35. Minute war man mit 6 Punkten vorne. Was für eine Energieleistung. Doch mit 2 freien Dreipunktewürfen des Baropers Tim Brentjes und 2 weiteren Centeraktionen am Korb konnte Barop das Spiel in der crunchtime für sich entscheiden.
Leider auch, weil wiederum nichts gegen Barop gepfiffen wurde.
Schade. Vielleicht fehlte am Ende auch etwas Fortune und Konzentration.
Aber mit diesem reduzierten Kader den letztjährigen Meister so lange zu ärgern, kann schon getrost als bärenstark bezeichnet werden.

Es waren dabei: Wiechoczek, Dehnhardt 9, Wolf 26, Flaujac 7, Napirei 5, Mühlhaupt 13, Graf 3

Fw: 12-17
Dreier: 6
Fouls 15 - 15
Viertel: 18-15, 10-19, 21-16, 14-18

63-68 Endergebnis

Zurück