Spielbericht

TVE Barop 3

Derby gegen Barop … gewonnen

Diesen Freitag trafen die Derner auf die Mannschaft des TVE Barop und gemeinsam sollten sie für ein spannendes Bezirksliga Derby sorgen. Die Derner Jungs waren mit Florian, Matthes, Axel, beide Markus‘ und zweimal Henrik (Wir bedanken uns bei Henrik Sojka, der an diesem Abend mit der 5. und im Anschluss mit uns gespielt hat), Julian, und unseren Kapitän Jörg besetzt, die Baroper liefen mit einer ganz tiefen Bank auf. Das Spiel fing überaus ruhig an - nach 5 Minuten lag der Zwischenstand bei 7-6 für Barop. Wegen einiger Turnover und Foule kassierten dann die Derner einen 7-0 Run und so sollte das erste Viertel mit 8 Punkten Rückstand für die Hausherren beendet werden. Das zweite Viertel verlief für die Heimmannschaft viel besser: Die Derner zeigten in der Verteidigung ein besseres Gesicht und im Angriff durfte Henrik S. ran und konnte 6 Punkte markieren. Die Derner kamen wieder in Schlagdistanz, doch fehlten noch 3 Punkte bis zum Ausgleich. Im dritten Viertel war es viel Licht und Schatten: Die Derner kämpften sich bis auf einen Punkt heran, bevor sie 7 Punkten hintereinander kassierten. Barop schaffte es nicht, sich deutlicher abzusetzen und der Mut hatte die Hausherren noch nicht verlassen: Niemand wollte aufgeben! Krolli und Axel sollten mit ihren 7 Punkten hintereinander für ein spannendes letztes Viertel sorgen, das mit einem Rückstand von drei Punkten für die Derner beginnen sollte. Allerdings kostete der Kampf auch Kräfte. Die Derner kamen schlecht ins letzte Viertel und nach vier Minuten hatte sich der Rückstand wieder auf 6 Punkte vergrößert. Doch wofür hat man einen Kapitän? Jörg gab mit seinem Dreier den Startpunkt für die Aufholjagd und ein letztes Aufbäumen. Er schoss, er traf und dann folgten weitere gute herausgespielte Punkte für die Hausherren, womit sie die Führung übernahmen und bis zum Ende behielten. Besonders auffällig in diesem Spiel ging Axel zu Werke, der zwar seinen Signature-Mitteldistanz-Wurf kaum anbrachte, dafür den etwas längeren Dreier dreimal warf und zweimal traf und vor allem mit seinem Zug zum Korb kontinuierlich für Zähler auf Seiten der Derner sorgte. Auch das Gastspiel unseres Vorsitzenden kann als Erfolg verbucht werden, der für Entlastung auf den großen Positionen sorgte und zudem sechs Punkte zum Sieg betrug. Ergebnisse: 9-17 / 17-12 / 13-13 / 19-11 58 - 53 Wiechozeck: 6; 0/3 – Dehnhardt: 8; 6/8 – Middendorf: 0 – Flaujac: 21; 5/7; 2 Dreier – Sojka: 6; 2/2 – Napirei: 2 – Barth Neto: 3; 1 Dreier – Kroll: 11; 3/7 – Graf: 1; 1/2 Freiwürfe: SVD: 17/29 Barop: 10/19 Foul: SVD: 15 Barop: 23

Zurück