Spielbericht

TVE DO-Barop 2

Revanche für Hinspiel deutlich geglückt

 

SVD 3 : TVE 2

 

69:45 (27:11/11:11/13:10/18:13)

 

Am Samstag stand für die Landesligamannen der 49ers das vorletzte Heimspiel dieser Saison gegen den TVE Barop 2 an.

Im Hinspiel hatte man eine bittere 76:75-Niederlage hinnehmen müssen - Grund genug für eine engagierte Leistung, mit der die Derner bereits im ersten Viertel die Weichen auf Sieg stellen konnten. 

Ein 14:0-Lauf ab Minute 3 brachten einen frühen Vorsprung und das Viertelergebnis von 27:11 konnte sich durchaus sehen lassen. Treibende Kraft war wieder einmal Rookie Tim Grabo, der - wie auch schon in den Spielen davor - gut in die Partie fand und am Ende auf 22 persönliche Zähler kam. Ihm zur Seite stand der solide Daniel Lange, der ebenfalls seine Hausaufgaben gemacht hatte und frei nach dem Motto „Im Brügmann wirft man nicht daneben“ seine insgesamt 13 Zähler per Distanz- oder Freiwurf zum Sieg beisteuerte. 

Zwischenzeitlich ging der Mannschaft jedoch die Spielkultur ein wenig verloren und es häuften sich  etliche Turnover und eine ungewöhnlich hohe Fehlpassquote stand zu Buche. All diese Unsicherheiten und Fehler trübten das Bild eines souveränen Sieges und auch das vermeintlich deutliche Ergebnis von 69:45 spiegelte nicht unbedingt den Spielverlauf in authentischer Art und Weise wieder. Baron spielte mutig weiter und wühlte sich gerade über Ansorge und Bohnenkamp untern den Körben durch, mit der Treffsicherheit hatten es beide Teams jedoch nicht so.

___________________________________________

Unterm Strich blieb letztendlich ein nichtgefährdeter Heimsieg, der für die Statistik weiterhin eine weiße Weste im Brügmann bedeutet - Nicht mehr und nicht weniger!

 

Jeddamowski, Oelker (8), Graf (6/2), Grüner, Benub (4/2:2), Freimuth (9/2:1), Lange (13/2/4:3), Baake, Alef (7/1), Grabo (22/2)

Zurück