Spielbericht

BC Soest

BC 70 SOEST:SVD 49 DORTMUND 71:72(19:20/18:20/16:14/18:28)

1. Viertel (19:10):

Nach der Winterpause ging unsere erste Reise nach Soest. Ohne David, Tim und Opoku fehlten uns ein paar Optionen auf dem Flügel, aber das restliche Team hat in der Trainingswoche einen guten Eindruck hinterlassen. Soest konnte in den letzten Spielen, wie wir eine positive Serie hinlegen, unteranderem eine beeindruckende Aufholjagd gegen Barop. Der Start ins Spiel lief für uns sehr schleppend. Der Ball wurde nicht wie gewohnt bewegt und die Abschlüsse zum Teil fahrlässig liegen gelassen. Auf der Gegenseite hatten wir Probleme im 1vs1 und Soest konnte sich dadurch verdient absetzen.

2.Viertel (18:20):

In der Offense mussten wir einige Korrekturen vornehmen, um vor allem als Team ins Spiel zu finden. Die Chancenverwertung stieg und unsere Ausbeute wurde deutlich besser. Leider fehlte weiterhin der richtige Zugriff in der Defense. Unser Umschaltspiel war ungewohnt schwach, wodurch Soest zu einfachen Punkten kam. Mit 7 Punkten Rückstand ging es in die Pause.

3.Viertel (16:14):

Für den Start nach der Halbzeit hatten wir uns viel vorgenommen. Leider konnten wir in den ersten 5 Spielminuten fast nichts davon umsetzen. Nur ein guter Angriff und dazu eine schwache Verteidigungsleistung brachten uns einen 17 Punkte Rückstand ein. In der nötigen Auszeit stellten wir Personal und Verteidigung um. In der Folge konnte die Bank einen Run starten. Mit einer tollen Energieleistung in der Verteidigung und guten Entscheidungen in der Offense, wurde der Rückstand auf 9 Punkte reduziert.

4.Viertel (18:28):

Uns war bewußt das wir noch in Schlagdistanz waren und Soest zeigte sich zudem zusehend verunsichert. Bis zur 38 Spielminute konnten wir uns auf 2 Punkte heran kämpfen. Eine Minute vor Schluss dann der Ausgleich. Ein erfolgreicher Freiwurf von Tim und ein Lay-Up von Aaron brachten uns das Erstemal in Front. Soest konterte und konnte an der Linie ausgleichen. Die letzten 30 Sekunden war geprägt von wilden Aktionen. Aaron wurde zwei mal gefoult, verwandelte allerdings nur 1 seiner 4 Freiwürfe. Den Sieg konnten wir uns durch erfolgreiche Offensivrebounds sichern, die dazu führten das Soest nicht mehr in Ballbesitz kam. Ein echter Wahnsinn, der zeigt das man nie aufgeben darf. Unser Glaube wurde am Ende belohnt und zwei ganz wichtige Punkte mit nach Dortmund genommen. Trotz der sehr schwierigen Umstände zu Beginn der Saison haben wir uns zurückgekämpft und mit 5 Siegen in Folge tatsächlich noch eine positive Hinrundenbilanz erreicht. Ein tolles Team ist entstanden und wird auch in der zweiten Saisonhälfte weiter an sich arbeiten. An dieser Stelle auch danke an die mitgereisten Supporter, die uns bis zum Schluss gepusht haben. SVD Ole!

Endergebnis: (71:72)

Freiwurfquote: 11/24

Es spielten:

Gilberti, T. 9 (5/8), Fateh, Y. 6, Baake, R., Plümpe, M. 6 (2), Bode, K. 3 (1/2), Tolkmit, J. 6, Günther, F. 2, Manderla, N. 3 (1), Shelukha , A. 10 (2/4;2), Young, A. 27 (3/10;4)

Zurück