Spielbericht

Fünfte verliert erstes Saisonspiel gegen Schüren

TSG Schüren 3 - SVD 5 46:56 (17:12/12:11/14:12/13:11)

Die 5. Mannschaft des SVD verlor am Wochenende im Spitzenspiel gegen die TSG Schüren ihr erstes
Saisonspiel mit 46:56 und muss nun um ihren Spitzenplatz bangen.

Die Gastgeber starteten konzentriert und zunächst wollte dem SVD in der Offensive einfach nichts
gelingen (0:7). Das Fehlen des Aufbauspielers Sven Kriegler machte sich durch Fehler im Ballvortrag
und ein deutlich langsameres Spiel nach vorne bemerkbar. Erst ab der 4. Minute fand die Fünfte
mehr und mehr in die Partei und verkürzte durch Christian Loges zum 10:11. Zur Viertelzeit war der
Anschluss eigentlich geschafft, ein Ballverlust und ein 3-Punkte-Treffer mit der Schlusssirene
bescherten dem SVD aber einen 4 Punkte-Rückstand (12:17). In einem ausgeglichenen 2. Viertel
gelang es den Dernern nicht konsequent einfache Punkte des Gegners zu verhindern und so konnte
der Rückstand zur Pause nicht verringert werden (23:29).

In die zweite Halbzeit startete die Fünfte unglücklich, ließ einen schnellen Dreier zu (25:32), kämpfte
sich aber wieder heran (32:34). Doch die Lücken in der Verteidigung wurden nun größer, dem
Gastgeber gelangen immer wieder schnelle Antworten auf Derner Dreier durch Sergej Derjabkin oder
Spielertrainer Hanno Gräf und auch die schwache Freiwurfquote des SVD verbesserte die Lage nicht.
Vor dem letzten Viertel war der Rückstand zwar nicht aussichtslos (35:43), aber für ein Spiel mit
insgesamt wenig Punkten schon deutlich. Mit Beginn des Schlussviertel verteidigte der SVD die
Schützen des Gastgebers nicht mehr vernünftig, 4 (!) Dreier gegen den SVD ließen den Rückstand
wachsen (41:56) und entschieden letztlich das Spiel.

Trainer Hanno Gräf zeigte sich enttäuscht vom Spiel der Fünften und der ersten Niederlage.“ Wir
haben uns durch das körperliche Spiel der Schürener beeindrucken lassen und unsererseits nicht
konsequent genug dagegengehalten und zu viele einfache Körbe zugelassen. Das Fehlen eines
richtigen Aufbauspielers und die verletzungsbedingten Ausfälle von Guido Daniel und Markus Napirei
im Spiel waren entscheidend für unsere Niederlage. Aber nun heißt es Kopf hoch und die beiden letzten Spiele gewinnen, schließlich wollen wir die Liga als Tabellenerster abschließen.“

Für den SVD spielten:

Abu Abdu; Daniel (3/2:1); Derjabkin (6/2); Gräf (7/1); Loges (12/6:4); Napirei (6/4:0); Saydin Korasan;
Schiffer (6/2:2); Schreiber; Sojka (6/4:4)

Zurück