Spielbericht

Lippe Baskets Werne

Lippe Baskets Werne : SVD Dortmund 73:59 (20:16/20:13/22:13/11:17)

1. Viertel (20:16):

Vor dem Spiel haben wir die Schlüsselspieler bei Werne ausgemacht und wollten besonders in der Defense eine guten Job abliefern. Probleme beim Rebound und ein gut aufgelegter Bennet machten uns im ersten Viertel zu schaffen. Trotzdem gab es zahlreiche Möglichkeiten auf einfache Punkte in der Transition, die aber nicht konsequent genutzt wurden. Die ersten 10 Spielminuten verliefen auf Augenhöhe.

2.Viertel (20:13):

Im zweiten Viertel ging schnell der offensive Rhythmus verloren. Werne kam wiederholt zu leichten Punkten oder 2ten Wurfversuchen. In der Defense fehlte der richtige Zugriff und die Gegenspieler nutzen den geschenkten Raum um sich in gute Abschlüsse zu erarbeiten. In der Offense waren wir nicht in der Lage als Team zu spielen. Immer wieder verloren wir uns in Einzelaktionen anstatt die Systeme konsequent durchzuspielen. Kein Spieler fand seinen Rhythmus und so konnte Werne sich stetig absetzen.

3.Viertel (22:13):

In der Pause hatten wir uns vorgenommen den Ball wieder laufen zulassen und den Druck in der Defense zu erhöhen. Beide Ziele wurden nicht erfolgreich umgesetzt. Werne fand wiederholt über Bennet und Bromisch Lösungen gegen unsere Verteidigung und in der Offense treffen wir weiter schlechte Entscheidungen.

4.Viertel (11:17):

Im letzten Viertel erhöhten wir das Risiko und machten mehr Druck auf den Ballführer. Werne hatte damit Probleme und wir konnten ein paar leichte Punkte mitnehmen. In den Phasen in denen wir einen Run hätten starten können, traf das Heimteam wiederholt schwierige Würfe und konnte so den Vorsprung verteidigen. Unterm Strich eine enttäuschende Leistung, die gezeigt hat das unser Team noch nicht dort angekommen ist wo wir uns selbst schon gesehen haben. Die Pause wird uns helfen die nötigen Änderungen vorzunehmen, um gestärkt in die nächsten Spiele zu gehen. Eine wichtige Sache gibt es aber noch zu sagen. Über 40 Fans haben den Weg nach Werne auf sich genommen, um das Team zu unterstützen! Eine tolle Entwicklung die uns extrem motiviert weiter an uns zu arbeiten. Svd ole!

Endergebnis: 73:59

Freiwurfquote: 10/14

Es spielten:

Gilberti, T. 2 (2/2), Fateh, Y. 2, Grabo, T. 9 (1/2), Manderla, N. 5 (1), Stachanczyk, D. 9 (3/4), Baake, R., Günther, F., Plümpe, M., Shelukha, A. 9 (1/2), Freimuth, F., Tolkmit, J. 9 (1), Bode, K. 14 (3/4;1)

Zurück