Spielbericht

Paderborn Baskets

SVD 49 Baskets:Paderborn Baskets 76:82 (15:19/18:17/20:22/23:24)

1. Viertel (15:19):

Der Start ins Spiel verlief denkbar ungünstig. Paderborn konnte direkt 2 erfolgreiche Distanzwürfe verzeichnen und auf der anderen Seite ließen wir einige leichte Chancen liegen. Die gegnerische Zonenpresse brachte ins in ungewohnte Positionen auf dem Feld, wodurch eine frühe Auszeit genommen wurde. Im Anschluss liefen wir dem Rückstand der ersten Minute hinterher. Wiederholt spielten wir dabei Überzahlsituationen nicht konsequent aus. Im 5 gegen 5 fanden wir oft den freien Mann an der Dreierlinie, konnten aber die offenen Würfe nicht verwerten.

2.Viertel (18:17):

Auch im zweiten Viertel hatten wir Probleme die gegnerischen Guards zu kontrollieren. In den Momenten in denen wir zu einem Lauf ansetzen wollten, kassierten wir wiederholt einen 3er von Paderborn und schafften es so nicht die Führung zu übernehmen.

3.Viertel (20:22):

Nach der Halbzeit hatten wir uns vorgenommen in der Defense einen Gang hochzuschalten. Leider fehlte an diesem Tag der richtige Zugriff auf die Führungsspieler des Gegners, die besonders von der 3er Linie einen guten Tag erwischten. In der Offense lief es weiterhin schlecht aus der Distanz, aber die Fast Breaks wurden besser zu Ende gespielt und das Spiel war weiterhin offen.

4.Viertel (23:24):

Die Entscheidung musste im Schlussviertel fallen. Um das Spiel noch drehen zu können mussten wir ein Mittel gegen die Offense der Paderborner finden. In den Sequenzen in denen wir den Weg zum Korb gut verteidigten, konnten die Paderborner weiterhin hochprozentig von der Dreierlinie punkten. Bis zwei Minuten vor Schluss war das Spiel ausgeglichen. Zwei unglückliche Aktionen in Folge wurden von Paderborn gnadenlos bestraft und so der Deckel auf das Spiel gemacht. Bis zur letzten Minute standen wir bei 2/23 Dreierversuchen. Eine Quote mit der es fast unmöglich ist Spiele zu gewinnen. Die Ergebnisse der letzten Spiele erhöhen den Druck aus Team. Die richtigen Ansätze in der Offensive waren an diesem Tag vorhanden und müssen einfach besser zu Ende gebracht werden. Die Defenseleistung war nicht zufriedenstellend, hier werden wir mit Blick aufs Derby ansetzen. Svd Ole!

Endergebnis: (76:82)

Freiwurfquote: 8/14

Es spielten:

Gilberti, T. 4, Fateh, Y. 10, Manderla, N. 3 (1), Stachanczyk, D. 14 (2/3), Baake, R., Plümpe, M. 4 (1:2;1), Bode, K. 16 (1/2;1), Tolkmit, J. 3 (1/1), Günther, F. 4 (0/2), Hoseini, M., Shelukah, A. 18 (3/4;1)

Zurück