Spielbericht

RE Baskets Schwelm

SVD 49 Baskets:RE Baskets Schwelm 76:70 (20:14/11:19/25:20/20:17)

1. Viertel (20:14):

Der Tabellenzweite aus Schwelm war zu Gast in Dortmund. Unser Gegner hat die beste Defense der Liga und bis zu diesem Spieltag erst eine Niederlage gegen Hamm auf dem Konto. Unser Kader war in den zwei Trainingswochen zuvor stark ausgedehnt aufgrund von Verletzung und Krankheit. Schwierige Voraussetzungen für ein Spiel gegen einen starken Gegner. Da kam die Verpflichtung von Aaron Young genau zur richtigen Zeit. Er konnte 2 mal mit dem Team trainieren und wir haben haben Ihn auch noch kurzfristig spielberechtigt bekommen. Der Gegner aus Schwelm spielte eine Zonenverteidigung gegen die wir in den ersten Minuten durch gute Ballbewegung wiederholt gute Abschlüsse fanden. Auf der Gegenseite hielten wir Schwelm bei 14 Punkten und konnten so das erste Viertel verdient gewinnen.

2.Viertel (11:19):

Im zweiten Viertel wurden die Entscheidungen in der Offense schlechter und die Würfe fielen nicht mehr. Zusätzlich wurden immer wieder Punkte an der Freiwurflinie verschenkt. Im Gegensatz dazu konnte Schwelm über Ihren Routinier Schröter Punkte im 1gegen1 erzielen. Besonders die Würfe aus der Mitteldistanz wurden in dieser Phase schlecht verteidigt. Mit einem 2 Punkte Rückstand ging es in die Pause.

3.Viertel (25:20):

Nach der Pause lief der offensiv Motor endlich wie gewünscht. Besseres Umschaltspiel brachte leichte Punkte und Selbstvertrauen. Leider haben wir uns das Leben in der Defense selbst schwer gemacht indem wir den gegnerischen Aufbau als Team schlecht verteidigt haben.

4.Viertel (20:17):

Die ersten Minuten des Schlussviertels gehörten wieder uns. Bei einem Vorsprung von 15 Punkten machte es den Anschein als hätten wir den Schwelgern endlich den Stecker gezogen. Falsch gedacht, den durch fehlende Spannung in der Defense und schlechte Entscheidungen in der Offense kam Schwelm nochmal auf 2 Punkte heran. In der letzten Minute haben wir dann aber starke Nerven bewiesen und das Spie nach Hause gebracht. Ein wichtiger Sieg, auch wenn noch einiges nicht gepasst hat. Das Team wird sich in den nächsten Wochen finden und zusammenwachsen. Wir werden ach die nächsten schweren Aufgaben bis zur Winterpause seriös angehen und alles geben. SVD Ole!

Endergebnis: (76:70)

Freiwurfquote: 9/21

Es spielten:

Gilberti, T.10 (1/1;1), Fateh, Y. 7 (3/6), Stachanczyk, D. 9 (3/5), Baake, R., Plümpe, M. 6 (2), Bode, K. 9 (1/6), Tolkmit, J. 6, Günther, F., Manderla, N. 2, Shelukah 20 (4), Young, A. 7 (1/3)

Zurück