Spielbericht

TUS 59 HammStars

TUS 59 HAMMSTARS:SVD 49 DORTMUND 75:80 (17:18/12:26/28:22/18:14)

1. Viertel (17:18):

Zum ersten Spieltag der Rückrunde durften wir direkt zum ungeschlagenen Tabellenführer aus Hamm reisen. Nach dem knappen Sieg gegen Soest haben wir uns in der Woche konzentriert auf das Duell mit dem Liga Primus vorbereitet. Für das Spiel mussten wir auf Fabian, Tim, Noah und Opoku verzichten. Die ersten Minuten im Spiel gehörten dem Gastgeber der sich schnell auf 12:5 absetzen konnte. Nach unserer Auszeit hatten wir mehr Zugriff aufs Spiel und konnten in der Offense wiederholt die Lücken in der gegnerischen Defense finden und bestrafen. Nach den ersten 10 Spielminuten konnten wir mit 1 Punkt Führung in die erste Viertelpause gehen.

2.Viertel (12:26):

Unser Plan Hamm konsequent unter Druck zu setzen und das Tempo hoch zu halten zahlte sich immer mehr aus. Die Starting Five der Gastgeber hatte zunehmend Probleme unser Tempo mit zu gehen. Auf diese Phasen haben wir gewartet und konnten es in der Offense konsequent bestrafen. Die letzten 5 Minuten im zweiten Viertel waren das Beste was wir in dieser Saison bisher aufs Feld gebracht haben. Mit einer 15 Punkte Führung ging es in die Kabine.

3.Viertel (28:22):

Aus dem Hinspiel wussten wir das Hamm in der Lage ist einen Rückstand aufzuholen. Besonders die individuelle Klasse der Hammer kann nicht immer kontrolliert werden. Uns war klar das der Gastgeber starke Phasen haben wird und wir uns darauf konzentrieren müssen uns an unseren Spielplan zu halten. Die ersten Minuten konnten wir in der Offense punkten wodurch Ruhe in unser Spiel kam. Auf der Gegenseite drehte der Ex-Svdler Aaron Bowser auf. Trotz wechselnder Verteidigung konnte er hochprozentig punkten und so Hamm wieder ins Spiel bringen. Wichtig war das wir in dieser Phase ebenfalls gute Antworten in der Offense finden konnten. Mit 9 Punkten Vorsprung ging es in den Schlussabschnitt.

4.Viertel (18:14):

Trotz der Führung war uns klar, dass das Spiel weiterhin offen war. Hamm kam mit viel Druck und wir versuchten gegen zu halten. Das Spiel wurde zunehmend körperlicher und unter den Körben wurde bei jeder Situation hart gearbeitet. Die gegnerische Zonen Verteidigung führte zu einer kurzen Verunsicherung, wodurch unsere Offense kurzzeitig zum Erliegen kam. Nach einer Auszeit konnten wir aber wieder bessere Abstiege finden. Die Defense blieb stabil und besonders die Führungsspieler von Hamm wurden gut kontrolliert. Trotzdem wurde unser Vorsprung mit Ablauf der Spieluhr kleiner. In den letzten Minuten war es vor allem Artem der ein sicheres Händchen von Außen bewies und so Hamm auf Abstand hielt. Der letzte Angriff von Hamm verfehlte sein Ziel und es war klar das wir den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer in eigener Halle 2 Punkte abknöpfen konnten. Eine unglaubliche Teamleistung über 40 Spielminuten in einem hochklassigen Duell. Wir wissen das wir etwas tolles geschafft haben, werden uns aber umgehend auf das Duell gegen Bielefeld konzentrieren, um die aktuelle Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben. Svd Ole!

Endergebnis: (75:80)

Freiwurfquote: 15/18

Es spielten:

Gilberti, T., Fateh, Y. 8 (2/2), Baake, R. 2, Plümpe, M. 3 (1/1), Bode, K. 11 (3), Tolkmit, J. 2, Shelukha, A. 18 (3/4;3), Young, A. 21 (3/3;4), Stachanczyk, D. 15 (6/8;1)

Zurück